Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Vision BioCity Campus als Jobmotor

Konzept für die Erweiterung des Forschungsstandortes ausgezeichnet

Die Alte Messe Leipzig soll perspektivisch zum führenden Forschungszentrum auf dem Gebiet der Biotechnologie ausgebaut werden. Neben dem bereits ansässigen Fraunhofer-Institut, der Biocity / BBZ und dem Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie sollen sich weitere Biotechnologiefirmen, Pharmaunternehmen und Therapiezentren ansiedeln.

Anfang August wurde das visionäre Konzept von Herrn Dr. Wilhelm Gerdes (Leiter des Business Development am Fraunhofer IZI) bei der bundesweiten Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die Initiative ehrt Vorhaben mit visionären Charakter und welche die Innovationskraft stärken, so heißt es im Urteil der Jury, Leipzig könne ein „weltweit sichtbarer Leuchtturm der Wissenschaft“ werden und deutschlandweit führend im Bereich der Regenerativen Medizin.

Damit würde die Alte Messe zum Jobmotor einer ganzen Region, so teilte weiter Herr Dr. Wilhelm Gerdes dem MDR mit, könnten in den kommenden 20 Jahren bis zu 20.000 Arbeitsplätze entstehen. Die Alte Leipziger Messe biete mit ihrer guten Verkehrsanbindung und der Nähe zu den Universitätskliniken und der Deutschen Nationalbibliothek beste Voraussetzungen. „So ein Areal finden sie nirgends in Deutschland. Wir denken auch darüber nach, hier Schulen und Kindergärten zu errichten und Freizeitangebote zu schaffen.“

weiter Informationen unter:
www.biocity-campus.de
www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de
Bild-Quelle: UrbanPlan


Vorherige News

4. REWE-Kindertag im Volkspalast ein voller Erfolg

Besucherrekord: 11.000 feiern Kindertags-Party auf der Alten Messe

Am Sonntag, 19. September 2010 vergnügten sich 11 000 Besucher beim 4. REWE-Kindertag im Volkspalast auf der Alten Messe. Das melden die Veranstalter der Kindertagsparty, die Rewe-Märkte Leipzigs und des Umlands. Damit verzeichnen die Veranstalter ein Besucherplus von 2500 Gästen im Vergleich zum Vorjahr. Im und um den Volkspalast herum vergnügten sich von 10 bis 17 Uhr tausende Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten. Der Eintritt war frei.

Nächste News

Eröffnung eines „Meilensteins“ für Leipzig

Freigabe der Semmelweisbrücke

Am 01. Juli 2010 erfolgte die offizielle Freigabe der neuen Semmelweisbrücke, einer Verbindung zwischen den südlichen und östlichen Stadtteilen von Leipzig, durch den Bürgermeister für Stadtentwicklung und Bau, Herrn Martin zur Nedden. Der Bürgermeister bezeichnete dies als „Jahrhundertprojekt“ und als einen „Meilenstein“, von dem sowohl Leipzig als auch das Neuseenland im Süden der Stadt profitieren werden.