Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Spatenstich für den BioCube

Bereits der 2. Baubeginn innerhalb von 2 Wochen

Das Biotechnologie-Cluster auf der Alten Messe startet durch. Nach dem 1. Spatenstich der Haema AG vor 2 Wochen, erfolgte feierlich am 07.04.2011 auf einem ca. 3.700 qm großen Grundstück direkt neben der Bio City Leipzig der Spatenstich für den BioCube. Für 11,5 Mio. € baut die kommunale Leipziger Gewerbehof GmbH (LGH) ein neues Büro- und Laborgebäude, dessen Name „BioCube“ sich aus der zukünftigen Nutzung auf dem Biotech-Sektor und aus der Würfelform des Gebäudes zusammensetzt.

„Zukunftsfähigkeit sichern heißt Infrastruktur und Flächen vorhalten“, sagte Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU) und Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wertete den Neubau des BioCube als wichtigen Schritt für einen Campus, auf dem „universitäre und außeruniversitäre Forschungsinstitutionen mit wirtschaftlichen Unternehmen eng zusammenarbeiten.“


Visualisierung: Spengler – Wiescholek Architekten

Etwa 75% der Gesamtnutzfläche von 6.400 m² wird nach der Fertigstellung im Jahr 2013 von den beiden Unternehmen „Vita 34“ und „c-LEcta“ belegt werden, die in der BioCity gewachsen sind und mit dem Umzug weiter expandieren können. Vita 34 ist die erste privat betriebene Nabelschnurblutbank in Europa, mit derzeit 80 Mitarbeitern und c-LEcta ist ein Unternehmen welches Enzyme und mikrobielle Stämme für Anwendungen in der industriellen Biotechnologie entwickelt, mit derzeit 40 Mitarbeitern.
Damit gibt es wieder mehr Platz für Start-Ups in dem Gründerzentrum BioCity an der Alten Messe. Um die Belegung macht sich LGH-Geschäftsführer Matthias Jähnig keine Sorgen: „Bisher konnten wir längst nicht alle Anfragen positiv beantworten.“

Fersehberichte:
info tv leipzig
Leipzig Fernsehen
Foto: Mahmoud Dabdoub


Vorherige News

Neues VW-Autohaus auf der Automeile feierlich eröffnet

Investitionen von über 8 Millionen Euro

Im Herbst 2009 herrschte auf Grund der Finanzkrise auch in Deutschland eine schwierige wirtschaftliche Situation – vor allem in der Automobilindustrie. Doch in dieser Phase des Abwartens beschloss die Volkswagen Automobile Leipzig GmbH, verbunden mit Investitionen in Millionenhöhe, u.a. den Neubau eines Autohauses auf der Automeile der Alten Messe Leipzig. Auf einem über 15.000 m² großen Grundstück entstand eines der weltweit ersten VW-Autohäuser nach einem neuartigen Modulkonzept. Die hohe Bekanntheit der Automeile weit über die Stadtgrenzen Leipzigs hinaus, die bereits vorhan­dene Konzentration von Kfz-Betrieben, sowie die Zentrumsnähe und exzellente Erreichbarkeit gaben dabei den Ausschlag für die Ansiedlung – auch in diesen schwierigen Zeiten.

Nächste News

Volkswagen Automobile Leipzig

Eröffnungsparty – Tag der offenen Tür: 09.04.2011, 10-18 Uhr

Anlässlich der Eröffnung des neuen Volkswagen-Zentrums auf der Automeile an der Richard-Lehmann-Straße 118, lädt Volkswagen Automobile Leipzig zum Tag der offenen Tür am 09.04.2011 ein. Besucher können zwischen 10 und 18 Uhr den neuen Standort mit seinen umfassenden Angeboten für Neu- und Gebrauchtwagen, Pkw und Nutzfahrzeugen, Werkstatt und Serviceleistungen kennen lernen. Daneben werden noch viele weitere Attraktionen für die ganze Familie geboten. Erstmals kann man den bei der Rallye Dakar eingesetzten originalen VW-Race Touareg bewundern und sich vor einer Wüstenkulisse mit dem Geländewagen fotografieren lassen. Bei einer Modenschau wird die neueste Sommermode gezeigt, verschiedene lokale Köstlichkeiten sorgen für das leibliche Wohl und runden die Eröffnungsparty ab.