Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

publity AG feiert Richtfest für neue Firmenzentrale

Am 15. Juni 2012 war es so weit: Nach effektiv nur 6-monatiger Bauzeit feiern die Mitarbeiter der publity zusammen mit dem Leipziger Architekten Peter Homuth, den Bauarbeitern von Bilfinger + Berger und über 150 geladenen Gästen das Richtfest für die neue Firmenzentrale, dem publity-Center, auf der Alten Messe Leipzig. Der markante Bau aus Sichtbeton und Glas bietet auf 3.500 qm Fläche über zwei Etagen Raum für zukünftig rund 70 Mitarbeiter der publity Finanzgruppe und manifestiert vor allem die Transparenz, die der Leipziger Finanzdienstleister seinen Investoren bietet. In dem Gebäude werden Büros, Besprechungsräume und die publity Akademie ihren Platz finden.

„Unser neues publity-Center verkörpert den Anspruch unseres Unternehmens“, sagt Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG: „Erstens die Transparenz, die wir unseren Investoren in allen unseren Produkten bieten, und zweitens die auf Langfristigkeit ausgelegte Strategie unseres Unternehmens.“

Die 1999 gegründete publity AG konzentriert sich seit 2004 auf den Ankauf und die Verwertung von NPL´s – notleidenden Kreditforderungen. Mit weiteren Niederlassungen in Luxemburg, London und Wien ist die publity international sowohl Partner von institutionellen Investoren, wie Versicherungen und Pensionskassen, aber auch von Family Offices und privaten Anlegern. Publity kann als erstes Internetemissionshaus auf Aktienemissionen im Umfang von über 10 Mrd. Euro verweisen. Im Bereich der Verwertung von Kreditforderungen bearbeitet die publity derzeit Akten mit einem Volumen von über 4 Mrd. Euro und gehört damit zu den Marktführern in Deutschland.


Foto: IMMO MEDIA CONSULT, Oliver Obermann

Das publity-Center befindet sich auf der Alten Messe Leipzig in bester Gesellschaft: Gebäude des Fraunhofer Instituts, des Max-Planck-Instituts, der Deutschen Nationalbibliothek und der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank haben auf dem Gelände und in ihrer unmittelbaren Umgebung bereits starke moderne Akzente gesetzt. „Als Leipziger Architekt bin ich sehr froh darüber, dass ein international agierendes Unternehmen hier seinen Firmensitz errichten lässt“, meint der Architekt Peter Homuth. „Es ist eine schöne Aufgabe, für einen Auftraggeber zu arbeiten, der eine klare Vorstellung davon besitzt, welche Botschaft sein Gebäude ausstrahlen soll.“

In den kommenden Monaten wird mit Hochdruck an der Fertigstellung des gesamten Objektes gearbeitet. Bereits am 1. Oktober können die Mitarbeiter ihre neuen Räume beziehen. Insgesamt wird die publity dann rund 6 Millionen Euro in ihr neues Hauptquartier investiert haben.

Titelbild: COMANDO GmbH, Falk Lehmann


Vorherige News

Entdeckertour für Rätselfreunde

Rätsel lösen und gewinnen zur Langen Nacht der Wissenschaft

Alle Neugierigen können sich zur Langen Nacht der Wissenschaft auf Entdeckungsreise in die Welt der Bücher, des Handels und der Wissenschaft begeben. Ein spannendes Rätsel gilt es zu lösen, zu finden sind die Lösungshinweise in sieben Einrichtungen auf dem Alten Messegelände.

Nächste News

Kunstaktion in historischer Messehalle 4

Die Planungen zur Veranstaltung parallel zur Langen Nacht der Wissenschaft am 29.06. konkretisieren sich. In Halle 4 werden die Künstler von Theater Titanick unter dem Titel „AusBlick“ in einer Raum-Klang-Installation den Wandel der Alten Messe zeigen. Ton und Licht, Bilder und Rauminstallation machen den Lauf der Zeit auf dem Gelände sichtbar, hörbar und erlebbar. Erinnerung an vergangene Nutzung wird wach gerufen und ein Ausblick gegeben, wie die Alte Messe künftig gestaltet und genutzt wird. Die Halle wird letztmalig für Publikum geöffnet.Foto: Halle 4