Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Oberbürgermeister Burkhard Jung zu den beiden Spatenstichen Haema AG, BioCube und der Eröffnung VW

Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Leipzigerinnen und Leipziger,

das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut untersuchte im vergangenen Jahr die Zukunftsfähigkeit der 30 größten Städte Deutschlands. Leipzig kam im Trendindex bundesweit auf Platz 2. Wörtlich heißt es: „Auf Platz zwei befindet sich Leipzig. Die Sächsische Stadt hat in der jüngeren Vergangenheit einen sehr dynamischen Aufholprozess begonnen…“.

In der Tat haben wir es mit den richtigen strategischen Entscheidungen geschafft, die Weichen für Leipzig auf Wachstum zu stellen. Viele kleine und große Unternehmen der Region sehen zuversichtlich in die Zukunft und bauen ihr Geschäft aus. Die positiven Auswirkungen zeigen sich auch am Leipziger Arbeitsmarkt: Ende 2010 konnten wir die geringste Arbeitslosigkeit seit 1990 vermelden – Tendenz weiter sinkend.

Deshalb ist die Entwicklung auf dem Gelände der Alten Messe Leipzig besonders erfreulich und ein gutes Beispiel dafür, wie die öffentliche Hand mit Infrastrukturentscheidungen gezielt Entwicklungen befördern kann.

Die Alte Messe hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der Wirtschaftsmotoren Leipzigs entwickelt. Mittlerweile arbeiten rund 1.800 Menschen auf dem Gelände, viele davon beschäftigen sich mit Zukunfts­technologien. Insbesondere das Technologie- und Forschungscluster der Alten Messe mit Instituten der Universität, der Fraunhofer Gesellschaft, dem Max-Planck-Institut und den vielen Biotech-Unternehmen hat weitere positive Effekte für unserer Stadt.

Gleich mehrere bedeutende Meilensteine konnten in den letzten Tagen gesetzt werden: Der Spatenstich zur neuen Firmenzentrale der Haema AG am 23. März 2011 und der Spatenstich für den neuen BioCube – direkt neben der bereits in 2003 eröffneten Bio City Leipzig – am 7. April 2011. Auch die Automeile Alte Messe bekam am 8. April 2011 mit Volkswagen Automobile Leipzig Zuwachs. Die guten Nachrichten bestätigen die Ansiedlungs- und Wirtschaftspolitik der Stadt Leipzig und sind ein Erfolg ihrer für die Ent­wicklung und Vermarktung der Alten Messe zuständigen Tochtergesellschaft LEVG.

Deshalb möchte ich hiermit Allen, die mit ihrem Engagement und Unternehmergeist für die Zukunfts­fähig­keit unserer Stadt arbeiten, meinen herzlichen Dank aussprechen. Welchen schöneren Ansporn könnte es geben, als dass unsere Bemühungen von Erfolg gekrönt sind? Lassen Sie uns deshalb weiter gemein­sam Leipzigs Zukunftsfähigkeit verbessern!

Ihr Burkhard Jung
Oberbürgermeister der Stadt Leipzig


Vorherige News

14 . Open Air „Leipzig. Courage zeigen.“

Am 30. April findet ab 18 Uhr auf dem Gelände der Alten Messe das Courage.zeigen Konzert statt. In Kooperation mit der Stadt Leipzig, dem Leipzig.Courage zeigen. e.V und diversen öffentlichen und privaten Akteuren wird es nunmehr zum 14. Mal darum gehen mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern ein Zeichen für zivilgesellschaftliches Engagement zu setzten. Der Eintritt ist wie immer frei.

Nächste News

Neues VW-Autohaus auf der Automeile feierlich eröffnet

Investitionen von über 8 Millionen Euro

Im Herbst 2009 herrschte auf Grund der Finanzkrise auch in Deutschland eine schwierige wirtschaftliche Situation – vor allem in der Automobilindustrie. Doch in dieser Phase des Abwartens beschloss die Volkswagen Automobile Leipzig GmbH, verbunden mit Investitionen in Millionenhöhe, u.a. den Neubau eines Autohauses auf der Automeile der Alten Messe Leipzig. Auf einem über 15.000 m² großen Grundstück entstand eines der weltweit ersten VW-Autohäuser nach einem neuartigen Modulkonzept. Die hohe Bekanntheit der Automeile weit über die Stadtgrenzen Leipzigs hinaus, die bereits vorhan­dene Konzentration von Kfz-Betrieben, sowie die Zentrumsnähe und exzellente Erreichbarkeit gaben dabei den Ausschlag für die Ansiedlung – auch in diesen schwierigen Zeiten.