Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

100-jähriges Jubiläum der Leipziger Nationalbibliothek

Xavier Naidoo und Clueso spielen anlässlich des Jubiläumsjahres Doppel-Konzert vor dem Völkerschlachtdenkmal

In diesem Jahr feiert die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig ihr 100-jähriges Jubiläum. Die am 3. Oktober 1912 als „Deutsche Bücherei“ gegründete Bibliothek hat die Aufgabe, Veröffentlichungen, die in deutscher Sprache erscheinen zu sammeln, dauerhaft zu archivieren, bibliografisch zu verzeichnen und diese der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Seit 1970 ist das in Berlin gegründete Deutsche Musikarchiv ein Teil der Deutschen Nationalbibliothek. Im Dezember 2010 zog das Musikarchiv dann in die Messestadt. Erst im Mai 2011 wurde am Deutschen Platz in Leipzig ein rund 60 Millionen Euro teurer Erweiterungsbau der Bücherei eröffnet. Der Gesamtbestand der Deutschen Nationalbibliothek belief sich Ende 2010 auf mehr als 26 Millionen Publikationen.


Luftbild Alte Messe Leipzig

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums werden am 29.07.2012 Xavier Naidoo und am 30.07.2012 Clueso vor dem Völkerschlachtdenkmal ein Doppel-Konzert geben. Die Konzerte mussten aufgrund des hohen Zuspruchs vom ursprünglich dafür vorgesehenen Deutschen Platz auf dem Platz vor dem Völkerschlachtdenkmal verlegt werden. Laut dem Sprecher der Deutschen Nationalbibliothek, Herrn Stephan Jockel, seien die Live-Events eine „Premiere zum Jubiläum“, da diese die ersten von der Bücherei veranstalteten Open-Air-Konzerte sind. Wichtig war dem Sprecher, dass die Konzerte von Künstlern gespielt werden, welche für anspruchsvolle, deutschsprachige Musik stehen.

Foto: www.dnn-online.de

Der Auftritt des Sängers der Söhne Mannheims, Xavier Naidoo, wird am 29. Juni 2012 ab 19 Uhr auf der Bühne vor der Nationalbibliothek stattfinden. Einen Tag später spielt der Songwriter Clueso, ebenfalls ab 19 Uhr. Konzertkarten sind zum Preis von 46 Euro (Xavier Naidoo) und 35,60 Euro (Clueso)bereits im LVZ-Ticketshop erhältlich. Mehrere tausend Besucher werden an beiden Veranstaltungstagen erwartet.

Das Doppel-Konzert der beiden Künstler bildet den Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Deutschen Nationalbibliothek und stimmt zugleich auf das 100-jährige Jubiläum der Alten Messe im kommenden Jahr ein.


Vorherige News

Bundesweiter Bericht über die Entwicklung der Alten Messe Leipzig

Das neue Leben auf der Alten Messe

Bundesweit berichteten zahlreiche Zeitungen und Internetportalen wie beispielsweise Mitteldeutsche Zeitung, Bild und Die Welt über ein Thema: Das neue Leben auf der Alten Messe. Auf dem Alten Messegelände in Leipzig herrschen heute wieder Wandel und Handel. Dies war jedoch nicht immer der Fall: Das Konzept mit den in der Innenstadt verteilten Messehäusern und dem ca. 50 Hektar großen Ausstellungsgelände zum Fuße des Völkerschlachtdenkmals erschien nach dem Jahr 1990 als nicht mehr zukunftsfähig. Im April 1996 wurde schließlich auf der grünen Wiese im Leipziger Norden direkt an der Autobahn 14 ein moderner neuer Messekomplex eröffnet. Damit kam es zunächst zum Aus für die Alte Messe, bestätigt Gregor Bogen, Geschäftsführer des Projektentwicklers WEP, der die Alte Messe im Auftrag der Stadt Leipzig vermarktet.

Nächste News

Doppel-M wird 95 Jahre

Das zweifellos zu Leipzigs berühmtesten Wahrzeichen gehörende Doppel-M feiert in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag. Im Februar 1917 wurde das unverwechselbare Markenzeichen für das neugegründete „Messamt für die Mustermessen“ vom Leipziger Grafiker Erich Gruner entwickelt. Ziel des Logos war es, sich sowohl bei Ausstellern als auch bei Besuchern leicht einzuprägen, ökonomisch zu sein und eine Wiedererkennbarkeit zu garantieren.Foto: www.dnr-leipzig.de