Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Haema AG eröffnet neue Firmenzentrale in der Bio City Leipzig auf der Alten Messe Leipzig

Schlüsselübergabe an den Komplettanbieter für Transfusions- und Labormedizin/ Tiefensee: „Ansiedlung in Leipzig stärkt Gesundheitscluster“

Die Haema AG, bisher Berlin, eröffnete ihren neuen Firmensitz in der Bio City Leipzig auf der Alten Messe Leipzig. Der Labordienstleister und Blutspendedienst startet auf 2.000 qm mit 60 Mitarbeitern. In sechsmonatiger Bauzeit wurde, begleitet durch die WEP- Projektentwicklungs-GmbH & Co. KG, in Leipzigs Bio-Inkubator die zentrale Verarbeitungs-, Prüf- und Lagerungsstätte für Blutprodukte auf höchstem Niveau aufgebaut. In der Zukunft soll eine Forschungsabteilung für Blut- Arzneimittel und Therapien plasmatischer sowie zellulärer Krankheiten eingerichtet werden. Bundesweit beschäftigt die Haema AG in 15 Krankenhauslaboratorien und 9 Blutspendezentren circa 450 Mitarbeiter, die 2004 mehr als 45 Millionen Euro erwirtschafteten.

Für den Standort Leipzig sprachen die exzellenten Bedingungen in der Bio City Leipzig. Mittlerweile ist das Projekt bald erfolgreich abgeschlossen, der universitäre Teil ist zu 100% belegt und der gewerbliche Teil zu ca. 70%. Insgesamt wurden bisher bereits 230 Arbeitsplätze geschaffen. Das Investvolumen beträgt ca. 50 Mio. EURO.


Vorherige News

Fahrt frei für den ersten LEIPZIG-BMW

Den allerersten Wagen, der im neuen Leipziger BMW-Werk gebaut wurde, lieferte Werksleiter Peter Claussen persönlich am 3. März 2005 auf der BMW-Niederlassung Alte Messe Leipzig aus. Rund 350 Gäste warteten auf die feierliche VIP-Vorpremiere des jüngsten Kindes der Autostadt Leipzig.Kunstmäzen Wolf-Dietrich Speck von Sternburg, Käufer des 1. Neuen, feierte die Premiere auf der Alten Messe Leipzig zusammen mit Niederlassungsleiter Franz Inzko und vielen Gästen der Stadt.Für weitere Interessenten an den 33 ersten im BMW-Werk Leipzig gefertigten 3er BMW stehen diese zum Kauf auf der Automeile an der Alten Messe Leipzig bereit.

Nächste News

Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) kommt auf die Alte Messe

Das Konzept „Wissenschafts- und Forschungsstandort Alte Messe Leipzig“ der städtischen Eigentümergesellschaft LEVG und des Vermarkters der Alten Messe WEP – Projektentwicklung geht auf: Dies beweist die Ansiedlung des Fraunhofer-Instituts für „Zelltherapie und Immunologie – IZI“ an dem Standort. Die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) will den Bereich Life-Science weiter ausbauen und wird daher für ca. 50 Mio. Euro das erste Fraunhofer Institut in Leipzig errichten. Der Neubau soll direkt neben der BIO CITY LEIPZIG entstehen und 32 Mio. Euro kosten, weitere 18 Mio. Euro stehen als Anschubfinanzierung für die ersten fünf Jahre zur Verfügung. Der Freistaat Sachsen übernimmt dabei 14,5 Mio. Euro der Kosten für das neue Institut, indem ca. 100 Mitarbeiter eine Anstellung finden werden.