Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Biotechnologie-Tag am 19. Mai zeigt Leistungsfähigkeit des Standorts

An dem Biotechnologie-Tag der Universität Leipzig am 19. Mai demonstrieren die Universität und ihre Partner, die Stadt Leipzig und der Freistaat Sachsen, das gewachsene Biotechnologie-Potential am Standort Leipzig. Ein weit über Leipzig hinaus wirkender Cluster, der Forschung und Unternehmen dieser Zukunftsbranche bündelt, ist die BIO CITY an der Alten Messe Leipzig. Hier befindet sich das neu gegründete biotechnologisch-biomedizinische Zentrum der Universität und Ansiedlungsflächen für innovative Firmen, die Forschungsergebnisse zu marktfähigen Produkten verwandeln.In der BIO CITY haben sich sowohl renommierte Unternehmen wie auch Start-Ups aus der Life-Sciences-Branche angesiedelt. Der Erfolg des Wissenschafts-Clusters mit BIO CITY, Max-Planck-Institut, Veterinärmedizinischer Fakultät der Universität Leipzig, Universitätsklinikum und Deutscher Bücherei an der Alten Messe bestätigt die Strategie, das Stadtquartier mit einer langfristigen Perspektive zum Standort für hochwertige Jobs zu entwickeln.www.uni-leipzig.de/bbz/btt2004www.bio-city-leipzig.de


Vorherige News

Sommerfest vor dem HIT-Markt zeigt Alte Messe Leipzig als vitales Quartier

Am 26. Juni 2004 veranstaltet der HIT-Markt auf der Alten Messe Leipzig gemeinsam mit Handelspartnern ein großes Sommerfest. Die Veranstaltung soll die Alte Messe als lebendiges Leipziger Stadtquartier zeigen, auf dem nicht nur gearbeitet, sondern auch gefeiert wird. Handelspartner des HIT-Marktes bieten ihre Produkte zur Verkostung an, gegen Abend begeistert eine Leipziger Band das Publikum. Höhepunkt des Festes wird ein nächtliches Feuerwerk sein.Die Alte Messe Leipzig, das zeigt auch das Sommerfest im Juni, ist nicht nur ein Ort der Forschung und Dienstleistung, sondern auch ein vitaler Stadtteil, auf dem Sportveranstaltungen, Ausstellungen und andere attraktive Events stattfinden. Die gestiegenen Besucherströme auf der Alten Messe zeigen, wie wichtig dieses ganzheitliche Konzept für die Entwicklung des Standortes ist.www.ig-altemesse.dewww.hit.de

Nächste News

Historische Gebäude werden saniert, Gelände noch besser angebunden

Zur langfristigen Entwicklung der Alten Messe Leipzig gehört die Ansiedlung hochwertiger Forschungen und Dienstleistungen auf und um das citynahe Stadtquartier, aber auch der Erhalt des einmaligen historischen Bauensembles.Zu den Baumaßnahmen, die das Gelände attraktiver machen, gehört die weitere Sanierung des ehemaligen sowjetischen Messepavillons, der mit seiner 62,50 Meter hohen und mit einem Stern gekrönten Dachspitze so etwas wie ein Wahrzeichen der Alten Messe darstellt. Die Aufwertung des eigentlichen Messe-Markenzeichens ist bereits in Planung: das gigantische Doppel-M in einer Stahl-Aluminium-Konstruktion am Nordtor der Alten Messe, das für „Muster-Messe“ steht, soll gründlich saniert und künftig auch Nachts angestrahlt werden. Es wird dann den Eingangsbereich zum Gelände im Norden besonders in Szene setzen.Mit dem Umbau der Prager Straße ab 2005 entsteht eine zusätzliche Einfahrt zur Alten Messe im Norden. Das Areal wird dann über drei Zufahrten verfügen und damit verkehrstechnisch bestmöglich angebunden sein.