Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Baufreiheit für Investor Porta wird geschaffen

Am 24.09.2012 begannen die Abrissarbeiten an den alten Messehallen 1 – 6A. Die Leipziger Entsorgungsfirma Reinwald ist zusammen mit der Grimmaer Firma Kafril vor Ort, um Baufreiheit für den Investor Porta zu schaffen. Seitdem fressen sich große Bagger, darunter auch einer der größten Abbruchbagger Deutschlands, Stück für Stück durch das Areal. Jedoch werden einige Fassadenteile wie beispielsweise das Eingangsportal von Halle 2 erhalten bleiben. „Ursprünglich wollten wir mit dem Abbruch der Messehalle 1 beginnen“, so Marcel-Paul Kühnert von der Firma Reinwald. „Aber wir mussten aus Denkmalschutzgründen umdisponieren. Dort sollen erst noch Fassadenteile geborgen werden.“

Porta will mit einem Investitionsvolumen von ca. 70 Millionen Euro ein großes Möbelhaus, einen Möbeldiscounter „Möbel Boss“, ein mehrgeschossiges Parkhaus und ein Bürogebäude errichten. Auf dem Gelände der Alten Messe Leipzig sollen so ca. 200 bis 250 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Bis Ende des Jahres sollen die Abrissarbeiten abgeschlossen sein, damit im Januar mit dem Neubau begonnen werden kann. Die Fertigstellung und Eröffnung des neuen Möbelzentrums ist für September 2013 vorgesehen.

Mehr Informationen unter:
Fotoalbum


Vorherige News

Roadshow „Hart am Wind“

Unternehmer treffen Spitzensegler – Roadshow von BVMW, SAP und Audi macht am 29. November 2012 Station im Audi Zentrum Leipzig auf der Alten Messe.

Ausrichter der Veranstaltung ist die „Innovationsallianz Weiterdenken“, eine Kooperation des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft (BVMW) mit den Unternehmen SAP und Audi. „Eine Inspirationsquelle für neue Ideen und innovative Strategien“ nennt Alexander Lohse die Event-Reihe. Er ist Leiter des Regionalverbundes BVMW Leipzig und sagt: „Wir in Leipzig sind die mitgliederstärkste BVMW-Geschäftsstelle in ganz Deutschland und hoffen auf ein volles Haus.“

Nächste News

Medizinische Unterstützung für Madagaskar

Am 17. September verließ ein Container, voll mit medizinischer Ausrüstung das Gelände der Alten Messe Leipzig mit Ziel Madagaskar. Der 2011 in Leipzig gegründete Verein „Ärzte für Madagaskar e.V.“ unterstützt mit Geld- und Gerätespenden die Einrichtung eines Krankenhauses in Fotadrevo, einer im Süden Madagaskars liegenden Stadt, ein Gebiet in dem akuter medizinischer Notstand herrscht.