Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Automeile auf der Alten Messe Leipzig wächst auch in schwierigen Zeiten

Volkswagen setzt einen starken Akzent und schafft 100 Arbeitsplätze

Wie solide ein wirtschaftliches Konzept ist, das beweist sich erst in schwierigen Zeiten: Die Automeile an der Alten Messe Leipzig wird erneut kräftig wachsen, und erweist sich wieder einmal als Jobmotor des vitalen Stadtquartiers im Leipziger Süden. Bis zum Jahreswechsel 2010/2011 wird die Volkswagen Automobile Leipzig GmbH an der Richard-Lehmann-Straße Ecke Zwickauer Straße ein neuen Betrieb errichten, der einen großzügigen Schauraum, einen Teiledienst und ein Werkstattsegment unter dem Dach einer anspruchsvollen Architektur vereint. Auf dem Grundstück von rund 15.200 Quadratmeter Fläche werden ab Frühjahr 2011 rund 100 hoch qualifizierte Mitarbeiter in Vertrieb und Service beschäftigt sein.

Das Autohaus wird dann einen 24-Stunden-Reparaturservice für seine Kunden anbieten. „Die Automeile der Alten Messe ist zu einem Erfolgsmodell geworden. Mit besonderem Stolz erfüllt uns, dass VW seine neue Architektur erstmals vollständig auf unserer Automeile umsetzt,“ kommentiert Reinhard Wölpert, Geschäftsführer der Grundstückseigentümerin LEVG, die neue Investition. „Hier entstehen hochwertige Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich, und bis jetzt hat jede Investition neue Ansiedlungen nach sich gezogen.“

Oberbürgermeister Burkhard Jung hob auf seiner Rede anlässlich des Festaktes sehr positiv die gute Zusammenarbeit zwischen der städtischen Eigentümergesellschaft und dem privaten Partner WEP Projektentwicklung bei der Entwicklung und Vermarktung des Areals hervor.

Das VW-Autohaus auf der Automeile Alte Messe wird dabei weltweit das erste sein, das vollständig in der neuen VW-Architektur im Modulkonzept errichtet wird. Der klare, puristische Stil der Pavillons soll dabei das Design der VW-Flotte auch nach außen verkörpern. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 8 Mio. Euro, zzgl. Betriebsvermögen.


Vorherige News

Stammzellenbank InnovaStem kooperiert mit Fraunhofer-IZI Leipzig

Das italienische Unternehmen I.M.S. schätzt offenbar Leipzig und die Alte Messe als attraktiven Wirtschaftsstandort im Bereich der regenerativen Medizin. Die Ansiedlung des im August diesen Jahres gegründeten Unternehmens in der BIO CITY Leipzig unter Mitwirkung des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie IZI ist Teil der europaweiten Expansionsstrategie des italienischen Mutterunternehmens I.M.S. (Innovative Medical Solutions S.r.l.).

Nächste News

Sanitär Heinze am 12. Oktober auf der Alten Messe Leipzig eröffnet

Seit Montag den 12. Oktober ist Sanitär Heinze nun auch auf der Alten Messe Leipzig vertreten. Damit eröffnete das Familienunternehmen seinen 21. Sanitär-Fachgroßhandel in Deutschland und schuf gleichzeitig 26 neue Arbeitsplätze.