Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

Alte Messe beteiligt sich am „Tag der Industriekultur“

Leipzig will auf dem Gebiet der Industriekultur Anschluss gewinnen. Industriekultur bedeutet unsere Auseinandersetzung mit Vergangenheit und Zukunft der Industriegesellschaft. Aus diesem Grund lädt der Verein für Industriekultur Leipzig e.V. ein, gemeinsam und erstmals einen „Tag der Industriekultur Leipzig“ zu veranstalten.

Mehr als 40 Einrichtungen der Leipziger Industriekultur öffnen am 31. August ihre Türen. Neben bekannten Gebäuden wie dem Stadtbad, dem Museum für Druckkunst können auch weniger bekannte Industriedenkmale besucht werden.

Die Alte Messe ist in Ihrem Jubiläumsjahr ebenfalls beteiligt und bietet eine ca. 1,5 stündige Geländeführung an, bei der auch einige Hallen von Innen besichtigt werden können. Wer Interesse hat, findet sich einfach um 14 Uhr am Doppel-M ein.

Weitere Informationen unter:
www.industriekulturtag-leipzig.de


Vorherige News

100 Jahre Gartenstadt Marienbrunn

Am 31. August wurde beim Marienbrunnfest der 100. Geburtstag des gleichnamigen Leipziger Stadtteils gefeiert. Vor rund 100 Jahren erwachte das Gelände der Alten Messe und damit die Gartenstadt zum Leben. Als die Internationale Baufachausstellung (IBA) 1913 geplant wurde, kam dem damaligen Stadtbauinspektor Hans Strobel auf eine Idee. Er wollte den Menschen keine temporäre Gartenmodellstadt präsentieren, sondern eine reale, greifbare und nutzbare Gartenstadt.

Nächste News

Ausstellung Stadtvisionen 1910/2010

Am Samstag, den 31.08.2013 wird um 14.00 Uhr die Ausstellung „Stadtvisionen 1910/2010“ auf der Alten Messe Leipzig im ehemaligen sowjetischen Pavillon (Halle 12) feierlich durch Herr Dr. Kegler (Initiator der Ausstellung von der Uni Weimar und Kassel, Institut für urbane Entwicklung) und Herr Dr. Hatzfeld (zuständiger Leiter der Unterabteilung Stadtentwicklung aus dem Bundesbauministerium) eröffnet.