Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

4. REWE-Kindertag im Volkspalast ein voller Erfolg

Besucherrekord: 11.000 feiern Kindertags-Party auf der Alten Messe

Am Sonntag, 19. September 2010 vergnügten sich 11 000 Besucher beim 4. REWE-Kindertag im Volkspalast auf der Alten Messe. Das melden die Veranstalter der Kindertagsparty, die Rewe-Märkte Leipzigs und des Umlands. Damit verzeichnen die Veranstalter ein Besucherplus von 2500 Gästen im Vergleich zum Vorjahr. Im und um den Volkspalast herum vergnügten sich von 10 bis 17 Uhr tausende Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten. Der Eintritt war frei.

Zu den vielen Highlights zählten u.a. eine Bungee-Trampolin-Station, eine Mini-Dampflok, das Pony-Reiten und das Quad-Fahren im Außenbereich. Großen Zuspruch fanden auch das Kinderschminken, das Puppentheater, das Torwandschießen und die Hüpfburgen. Zudem sorgten die Leipziger Showdance Queens und die Cheerleader des CuT Leipzig mit tollen Showeinlagen für Begeisterung bei Groß und Klein. Als Überraschungsgäste aufgetaucht, trainierten die Regionalliga-Handballer des SC DHfK Leipzig mit angehenden Handballern das Tor-Zielwerfen.

Insgesamt kann auch der 4.REWE-Kindertag als rundum gelungen betrachtet werden und hat sich mittlerweile fest im kulturellen Leben Leipzigs etabliert.
Foto: www.lvz-online.de


Vorherige News

Über 10.000 Besucher bei der Langen Nacht der Wissenschaft und dem Tag der offenen Tür der Alten Messe

Die Lange Nacht der Wissenschaft und der Tag der offenen Tür der Alten Messe fanden mit über 10.000 Besuchern großes Interesse. So konnten am Freitag, 24.09.10 ab 18 Uhr viele Einrichtungen insbesondere auf der Alten Messe und rund um den Deutschen Platz besichtigt werden.Neben dem Besuch der wissenschaftlichen Institute war ein feuergewaltiger Höhepunkt des Abends der Auftritt des Theater Titanick, welches gleich 2 mal mit seiner spektakulären „Sinfonie für drei Hochöfen“ seinen 20. Geburtstag feierte.

Nächste News

Vision BioCity Campus als Jobmotor

Konzept für die Erweiterung des Forschungsstandortes ausgezeichnet

Die Alte Messe Leipzig soll perspektivisch zum führenden Forschungszentrum auf dem Gebiet der Biotechnologie ausgebaut werden. Neben dem bereits ansässigen Fraunhofer-Institut, der Biocity / BBZ und dem Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie sollen sich weitere Biotechnologiefirmen, Pharmaunternehmen und Therapiezentren ansiedeln.