Neuigkeiten

News rund um die
Alte Messe Leipzig

15.000 Besucher am Tag der offenen Tür

Zum diesjährigen „Tag der offenen Tür“ am 09. September strömten 15.000 Besucher auf das wieder zum Leben erweckte Areal der Alten Messe, welches mittelfristig zu einem attraktiven neuen Stadtteil avancieren wird. Die Interessengemeinschaft (IG) Alte Messe präsentierte das Gelände und ihre 26 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen mit einem bunten Programm aus Wissenschaft, Kultur und Unterhaltung. So konnten die Besucher in den Instituten und der BioCity Wissenschaft hautnah erleben mit Führungen, Experimenten und Vorträgen. Die Autohäuser präsentierten ihre Automobile im Rahmen einer Abverkaufsaktion auf den Freiflächen. Die Deutsche Nationalbibliothek öffnete ihre Pforten und veranstaltete Führungen. Die IG Freie Szene bot im Sowjetischen Pavillon ein Kulturfestival mit Konzerten, Theater, Tanz, Kunst und Lesungen.

Nach einer Stärkung an den zahlreichen Imbissen und einem Besuch an der Hauptbühne mit Showprogramm hatten die Besucher die Möglichkeit, im HIT-Markt oder bei Lucky-Bike zu shoppen, auf dem großen Trödelmarkt zu stöbern, am Messecup in der SoccerWorld teilzunehmen oder sich ein Eishockeyspiel der BlueLions anzuschauen. Gleichzeitig feierte die Deutsche Bundesbank ihr 50-jähriges Bestehen mit Musik, Ausstellungen, Vorträgen und Infoständen. Ein besonderes Highlight des Tages waren die spektakulären Auftritte des Open-Air-Theater Titanick, welches nach 10 Jahren internationaler Tourneen erstmals wieder in Leipzig zu bestaunen war.

Die Abrundung des durch und durch gelungenen Tages bildete die Auszeichnung der Alten Messe als „Ausgewählter Ort“ im Rahmen der von Bundesregierung und Wirtschaft getragenen Kampagne „Deutschland – Land der Ideen“.


Vorherige News

Alte Messe feiert Auszeichnung als ausgewählter Ort im Land der Ideen

Die Alte Messe Leipzig – ein Ort des Wandels überzeugt im bundesweiten Wettbewerb. Am 09.09.2007 wurde die Alte Messe Leipzig als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die Aktion „365 Orte im Land der Ideen“ ist Bestandteil der Kampagne „Deutschland – Land der Ideen“, welche von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft initiiert wurde, um ein positives, dynamisches Bild von Deutschland im In- und Ausland zu vermitteln. Dabei werden Institutionen und Einrichtungen ausgezeichnet, die für Ideenreichtum und visionäres Denken stehen. Über tausend Vereine, Institutionen und Firmen bewarben sich für die Aktion der Bundesregierung „365 Orte im Land der Ideen“, bei der an jedem Tag des Jahres 2007 ein Ort der Ideen präsentiert wird.

Die Übergabe der Auszeichnung erfolgte im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der offenen Tür.

www.land-der-ideen.de

Nächste News

LEVG saniert das Dachtragwerk am Westflügel des denkmalgeschützten Kreis’schen Kuppelbaus

Der Kreis’sche Kuppelbau, die heutige Halle 16, ist eines der drei denkmalgeschätzten Gebäude und Wahrzeichen der Alten Messe Leipzig. Die Halle besteht aus einer Überkuppelten Rotunde mit vorgelagertem Säulenportikus und zwei zweigeschossigen Flügelbauten. Das Gebäude wurde im Jahr 1913 erbaut. Beinahe 100 Jahre ereignisreiche Geschichte und Zeiten des Leerstandes haben ihre Spuren an der imposanten und ersten Stahlbetonkonstruktion Deutschlands hinterlassen.